Make a blog

brownpowder4

1 year ago

Paletten gegen Kopierpapier Packen

Papier wird im Büro vielerorts eingesetzt. Deshalb sollte es im Büro nie am Papier mangeln, besonders Kopierpapier sollte immer ausreichend vorhanden sein. Doch welche Eigenschaften sollte das richtige Kopierpapier für Ihr Büro haben, was sollte man auf jeden fall beachten? Für die meisten ist beim Papier nur der Preis ausschlaggebend und nicht der Verwendungszweck. Nicht nur der Preis des Papieres ist entscheidend. Beim Kauf von Kopierpapier gibt es vielerlei Dinge zu beachten, zum Beispiel die Anwendung und ökologischen Eigenschaften des Papieres.
Hauptmerkmal für die Auswahl des passenden Kopierpapiers sollte das Anwendungsgebiet sein, soll das Papier der internen oder der externen Kommunikation dienen? Geringe Flächenmasse und weiße spielt bei einem Kopierpapier für die interne Kommunikation wohl eher kaum eine Rolle. Bei der Kommunikation nach außen sieht es dies bezüglich schon anders aus, denn der Brief den Sie versenden ist ihr Image nach außen und das sollte stimmen. Deshalb sollte bei der Auswahl des Papieres für die externe Kommunikation besonders auf weiße und eine höhere Flächen-Masse geachtet werden. Um bei Geschäftsbriefen für den besonderen Eindruck zu sorgen sollte Kopierpapier mit hohem Gewicht verwendet werden . Soll der Brief mit der Handgeschrieben werden sollte auf keinen Fall Kopierpapier verwendet werden, sondern spezielles Briefpapier, was in einem gut sortierten Schreibwarenladen erworben werden kann.In einem professionell geführten Büro sollten immer zwei Sorten Kopierpapier vorhanden sein, eines für die interne und ein anderes für die externe Kommunikation.



Statts des Kaufs von minderwertigen Papieren lässt sich durch eine Effiziente Planung des Papierbedarfs viel Geld sparen. Denn auch beim Papier gilt je mehr man kauft desto günstiger wird es, deswegen sollte man hier effektiv Planen um etwaige Abnahme Vorteile nutzen zu können. Betrachte man im folgenden das Beispiel eines Büros , dass in einem zwei Monatigen Planungszeitraum 40 Kisten Kopierpapier für die interne und 8 Kisten für die externe Kommunikation benötigt. Die Einsparpotentiale für den Kopierpapierbedarf liegen in der Preisstaffelung des Händlers. Die sich in der Regel in eins, zehn, zwanzig, fünfzig, hundert, zweihundert Pack stuft. Für das günstige Kopierpapier ist es klar, hier kann für den Zeitraum von acht Wochen eine Palette Kopierpapier bestellt werden. Anders sieht es beim Kopierpapier für die externe Kommunikation aus, hier reicht eine Kopierpapier Palette circa für zehn Monate, Papier für zehn Monate einzulagern ist es etwas sinnlos. Also sollte hier geschaut werden, mit welcher Bestellmenge hier tatsächlich gespart werden kann. Acht Kisten Kopierpapier entsprechen 40 Packungen Kopierpapier, da die nächste Preisstufe bei 50 Packungen liegt, sollte der Bedarf von 10 Wochen beim kauf des Premiumpapiers gekauft werden, um auch hier optimal zu Sparen.
Werden Grundlegende ökonomische Prinzipien beim Kopierpapierverkauf beachtet, so kann viel Geld gespart werden. Wichtig ist das Kopierpapier los so zu wählen das es optimal zum Verbrauch im Unternehmen passt, oftmals ist die Palette Kopierpapier nicht immer das günstigste.

Related posts: